DeutschPolskiEnglish

17. Juli 2012: Pressemitteilung des Gemeinsamen Technischen Sekretariats:

Eine „deutsch-polnische Bildungsbrücke“ soll die schulische Zusammenarbeit zwischen Neuzelle und Zielona Góra entscheidend verstärken

Der Geschäftsführer der Stiftung Stift Neuzelle, Herr Norbert Kannowsky, hat am 16.07.2012 den Fördervertrag für das Projekt „Deutsch-polnische Bildungsbrücke Neuzelle-Zielona Góra“ am Sitz des Gemeinsamen Technischen Sekretariats in Zielona Góra unterzeichnet.

Mittels des bereits im vergangenen Jahr gestarteten Vorhabens werden für das Gymnasium und die Oberschule im Stift Neuzelle sowie für das Europejskie Gimnazjum Społeczne dr Rahn und das Społeczne Liceum Ogólnokształcące Szkoła Przedsiębiorczości in Zielona Góra die Voraussetzungen geschaffen, um im Rahmen einer langfristigen Schulkooperation an der gemeinsamen Entwicklung der Grenzregion Brandenburg-Lubuskie mitzuwirken. Durch die Verbesserung der infrastrukturellen Standortbedingungen auf deutscher und polnischer Seite sowie durch ein integriertes pädagogisches Konzept sollen die Lern- und Lehrbedingungen an den Schulen optimiert, Raum für interkulturelle Begegnungen entwickelt, die grenzübergreifende Zusammenarbeit zwischen den Schulen ausgebaut und in einen neuen institutionellen Zusammenhang gestellt werden.

Zur Verwirklichung dieses Ziels gliedert sich das Gesamtprojekt in drei Teilprojekte, die sich aus zwei Investitionsmaßnahmen und einem verbindenden pädagogischen Konzept zusammensetzen: Erstens in die Sanierung des Klausurgebäudes im Stift Neuzelle für das Gymnasium und die Oberschule im Stift Neuzelle, zweitens in die Freiflächengestaltung und Ausstattungsverbesserung für das Gimnazjum und das Liceum in Zielona Góra und drittens in die Umsetzung des pädagogischen Konzepts zum Ausbau der grenzübergreifenden Zusammenarbeit zwischen dem Gymnasium und der Oberschule im Stift Neuzelle und dem Gimnazjum und dem Liceum in Zielona Góra.

Durch dieses Vorhaben soll somit eine sogenannte „deutsch-polnische Bildungsbrücke“ mit zwei Schulstandorten in Neuzelle und Zielona Góra nebst einem pädagogischen Kooperationskonzept entstehen, welche den dauerhaften Austausch von Schülern, Lehrern und Eltern gewährleistet. Nach Abschluss der Maßnahme werden den Schülern in Neuzelle mehr als 4.500 m² an sanierten Nutzflächen für den Schulbetrieb zur Verfügung stehen, die sämtlichen modernen technischen und funktionalen Anforderungen entsprechen. Darüber hinaus kommt es in Zielona Góra zur Neugestaltung von über 2.500 m² an Freiflächen für schulische und grenzübergreifende Begegnungen. Auf Grund dieser neuen bzw. erweiterten infrastrukturellen Basis können zudem insgesamt 450 Schüler in Neuzelle und 180 Schüler in Zielona Góra sowie zirka 50 Lehrkräfte an insgesamt 67 projektbegleitenden Aktivitäten der beiden Partnerschulen teilnehmen.

Insgesamt stehen für dieses Projekt – mit einer Laufzeit von 48 Monaten – Fördermittel in Höhe von rund 5.600.000,00 EUR zur Verfügung. Die Förderung erfolgt im Rahmen des „Operationellen Programms zur grenzübergreifenden Zusammenarbeit Polen (Wojewodschaft Lubuskie) – Brandenburg 2007-2013“.

Weitere Informationen

Gemeinsames Technisches Sekretariat (GTS)

Für das Operationelle Programm zur grenzübergreifenden Zusammenarbeit

Polen (Wojewodchaft Lubuskie) – Brandenburg 2007-2013 ul. Kościelna 2

65-064 Zielona Góra

Fon/Fax +48 68 323 06 74

www.plbb.eu

info@plbb.eu